Home | Golf Club Carezza Südtirol - Golf & Country

Golfvergnügen am spektakulären „Mountain Beast“

Willkommen, im ältesten Golfplatz Südtirols, willkommen in einem der ausdauerndsten sowie technisch anspruchsvollsten Golfplätze Südtirols. Die Bezeichnung als „The Mountain Beast“ kommt nicht von ungefähr, denn bei einem Golfspiel im Golf Club Carezza, am Karerpass, in Südtirol, werden bis zu 400 Höhenmeter überwunden. Auf einer Höhe von 1.580 m gelegen, beeindruckt der Golf Club Carezza sowohl mit einer 9-Loch-Anlage, als auch mit einem faszinierenden Ausblick auf den Rosengarten und die Rotwand. Die 45 Hektar Fläche des Golf Club Carezza am Karerpass, in Südtirol, auf der durchschnittlich 18 Loch auf 60 Hektar gespielt werden, lässt so manches Golfer-Herz höher schlagen. Schon der Hochadel Europas wusste von der Schönheit des Golfplatzes am Karerpass und kam bereits um 1905 nach Südtirol, um dort dem geliebten Golfspiel zu frönen. Den Golf Club Carezza gibt es nun schon seit 24 Jahren und die Golfanlage gehört nach wie vor zu einem der Schmuckstücke Südtirols. Der Ausblick vom Golf Club Carezza, am Karerpass, in Südtirol, auf das faszinierende Bergmassiv der Dolomiten belohnt dafür allemal, besonders dann, wenn man in der langsam untergehenden Abendsonne den Golfschläger in Richtung Rosengarten schwingt. Im Golf Club Carezza, am Karerpass, in Südtirol, finden jährlich zahlreiche Golfturniere statt, besonders bekannt ist dabei der Alpin Iron Man, eines der härtesten Golfturniere der Region, mit einer Spielzeit von etwa zwölf Stunden, die von den Teilnehmern viel Kondition und Ausdauer erwartet. Ein Ausflug in den Golf Club Carezza, verspricht Ihnen herrliche Stunden puren Golfvergnügens, eine atemberaubende Aussicht sowie unvergessliche Erinnerungen, an Ihren Golf Club Carezza, am Karerpass, in Südtirol.

Der Golfplatz wird erneuert

Um Ihnen weiterhin ein perfektes Spielgefühl vermitteln zu können, wird ab März 2015 der Platz renoviert und verbessert. Um den heutigen Erfordernissen des modernen Golfsports zu entsprechen soll der Platz stufenweise umgebaut werden. Mit diesem Renovation-Projekt wurde der Südtiroler Golfarchitekt Wilfried Moroder beauftragt, welcher nach eingehender Analyse der der gesamten Golfanlage dessen Stärken und Schwächen festgehalten hat und einen Masterplan mit den für eine stufenweise Modernisierung notwendigen Maßnahmen ausgearbeitet hat. 

Restyling 2015

Nun ist es soweit, die Pläne für  des Restyling 2015 sind bereits bewilligt und sollen als 1.Phase sofort umgesetzt werden. Das ganze Team des Golfplatzes Carezza steht bereits in den Startlöchern und wird das Restyling mithilfe des Golfarchitekten Wilfried Moroder umsetzen.  Um Ihnen weiterhin ein perfektes Spielgefühl vermitteln zu können, wird ab März 2015 am Platz gearbeitet.

Auf den Spielbahnen 1 bis 4 werden unübersichtliche und spielbehindernde Kuppen etwas abgetragen und auf Bahn#3 wird das Grün mit Bunker einsehbar gemacht und verlängert. Das Grün der Bahn#5 wird komplett neu angelegt und der Abschlag von Loch#7 um einiges verlängert. Zum Start in die neue Golfsaison im Mai dürfen Sie sich auf eine bespielbare Gesamtlänge von 5800 Metern freuen. Diese Veränderungen stellen nur einen Bruchteil unserer geplanten Renovierungsarbeiten dar, welche im Jahr 2016 fortgesetzt werden – Schritt für Schritt zu einem noch größeren Golfvergnügen!

Redesign 2016

Auf das Restyling 2015 folgt das Redesign 2016. 

 

Die Pläne für das Redesign 2016 als 2.Phase wurden ausgearbeitet und sind laut Masterplan der Kernpunkt des Umbaus der Golfanlage. Damit wird einer umfassenden Renovierung, welche dem „Golfplatz Carezza – The Mountain Beast“ im kommenden Jahr neuen Schwung verleihen wird, nichts mehr im Weg stehen.

 

Was wird verändert? Loch#5 soll verlängert werden indem die Abschläge zurück und leicht nach links versetzt werden und das Grün um etwa 70m versetzt wird. Auf Loch#6 werden die Buckel in der Landezone leicht modelliert um eine bessere Drivezone zu haben. Das Green der verlängerten Bahn#7 soll besser geschützt werden um ein direktes Angreifen vom Tee aus zu verhindern., und erhält somit einen seitlichen Teich. Loch#8 hat ein stark ansteigendes Fairway mit blindem Schlag in ein erhöhtes Grün. Dieses soll neu modelliert werden; zugleich soll das uninteressante Loch#9 mit nicht einsichtigen Grün aufgelassen und in das Loch#8 integriert werden, wo es mit dem dritten Schlag erreicht und laut Wilfried Moroder zu einem außerordentlichen Par5-Schlussloch wird. Ein neues Par3 ist zwischen Loch#6 und letzterem geplant. Cart-Wege sollen die Bespielbarkeit erleichtern. Des Weiteren werden zu Sicherheitszwecken und zur ästhetischen Verbesserung weitere landschaftliche Veränderungen und Bepflanzungen durchgeführt. 

 

 

 

 

Scorecard

OK
MORE INFO